ÜBUNGSBETRIEB

  • Fährte

    Das Fährtengelände befindet sich rings um unseren Übungsplatz oder aber einige Fahrminuten entfernt. Beginn ist immer Samstags um 9 Uhr. Wir möchten die Hundeführer bitten, sich grundsätzlich ein oder zwei Tage vor dem Übungstermin im Forum zu erkundigen, ob die Fährtenarbeiten stattfinden.

  • Schutzdienst

    Schutzdienst findet Samstags ab ca. 10:30 Uhr statt. Ein weiteres Angebot besteht für Interessierte am Mittwochabend ab 17:30 Uhr (nur während der Sommerzeit).

  • Unterordnung

    Die Anfangszeiten für die Unterordnung richten sich nach dem Schutzdienst, der zuvor auf dem Platz abläuft. Im Allgemeinen geht’s Samstags gegen 13 Uhr los. In den Sommermonaten findet für alle Interessierten außerdem Montags ab 17 Uhr (nur während der Sommerzeit) Unterordnung statt.

  • Turnierhundesport

    THS findet Samstags

    ab 14:30 Uhr statt.

Wenn Sie und Ihr vierbeiniger Genosse das berühmte erste Mal zum Hundeplatz kommen, sollte Sie ein paar sehr wichtige Utensilien mitbringen:

 

  • Bitte Impfpass und Versicherungsnachweis Ihres Hundes mitbringen (beim ersten Besuch)

  • Richtig gute Leckerchen - also Fleischwurst oder Käse 

  • Eine Leine in der Länge von einem Meter

  • Das Lieblingsspielzeug (am besten eine Beißwurst) 

  • Ein sogenanntes Gliederhalsband (nicht bei den Welpen)

 

Der Hundeplatz der Übungsgruppe Gummersbach gehört der Landesgruppe NRW im Rassezuchtverein für Hovawart-Hunde (RZV) an. Seit 1989 ist die Übungsgruppe in Lieberhausen beheimatet, besteht jedoch schon seit 1984. Teilnehmer am Übungsbetrieb wird in der Regel, wer Mitglied des RZV ist und einen Hovawart besitzt.

 

An unserer Welpenschule und unserer Junghundegruppe können allerdings auch andersrassige Hunde teilnehmen. Wir sind selbst nicht glücklich darüber, dass Hunde anderer Rasse den weiteren Übungsbetrieb leider nicht besuchen können. Doch um angesichts der vielen Teilnehmer noch effizient arbeiten zu können, mussten wir eine Grenze ziehen - und diese verläuft nun einmal zwischen den Rassen.

 

Vorschriften oder Verhaltensregeln verkneifen wir uns. Wir möchten Sie nur bitten, die Ratschläge von den Ausbildern zu beherzigen.

 

Und zum Abschluss noch eins:

Wenn Sie mit Ihrem Hund samstags den Übungsbetrieb besuchen, dann kalkulieren Sie bitte mehrere Stunden ein und nehmen auch Wartezeit in Kauf. Die Arbeit aller Ausbilder ist ehrenamtlich. Sie beginnt um 9 Uhr in der Fährte und endet oft genug erst am späten Nachmittag.

© 2020